fbpx

Bombendrohungen gegen deutsche Moscheen

Mindestens vier Moscheen haben in nur zwei Tagen Bombendrohungen per E-Mail erhalten. Alle Drohungen stellten sich als falsch heraus. Es ist nicht das erste Mal, und der Zentralrat der Muslime in Deutschland warnt, dies sei nur „die Spitze des Eisbergs“.

>>


Die Imamin die eine Moschee in Berlin gründete und unter Morddrohungen lebt

Seyran Ates wäre fast in einem Anschlag in 1984 umgekommen, als sie eine Beratungsstelle von Frauen aus der Türkei mit nur 21 Jahren führte. 2006 wurde diese Rechtsanwältin nach einem Gerichtstermin angegriffen und sie erlitt erneut Morddrohungen. Seitdem steht sie unter Personenschutz. Die Drohungen stiegen aber als sie vor zwei Jahren eine Moschee in der deutschen Hauptstadt gründete.


Drei Religionen, eine Gemeinde (auch offen für Atheisten): das ist die nächste Revolution in Berlin

Kristin Bohner ist eine christliche Person und gibt zu etwas neidisch darauf zu sein, wenn sie sieht, dass Muslime auf einem Teppich beten, ohne eine Bank zu brauchen. Cagatay Caliskan ist Muslim und bewundert den Reichtum an Traditionen, die Juden haben. Esther Hirsch ist Jüdin und erkennt an, dass sie nicht alles wusste, was Juden und Muslime gemeinsam hatten. Auch Christen kannte sie nicht so gut wie sie dachte. Alle drei leben in Berlin. Sie sind Teil des Teams, das an der Errichtung eines einmaligen interreligiösen Tempel arbeitet. Dort werden die drei Religionen und alle anderen, die daran teilnehmen möchten, Platz haben. Atheisten oder Agnostiker wird man auch willkommen heißen. Die Türen von „House of One“ stehen jedem offen.


Alicia und Aladdin, die ehrliche Liebesgeschichte einer Katholikin und einem Muslimen

Alicia kann nicht aufhören zu lächeln. Aladdin macht Witze und lacht freudig. Sie haben soviel Energie, dass niemand sagen würde es seien erst zehn Tage her, seitdem sie Eltern geworden sind. Amelia schläft friedlich neben ihren Eltern, während sie an einem kalten Januarmorgen in einer Cafeteria von Madrid mit Salam Plan reden. Sie teilen gerne ihre Liebesgeschichte zum Valentinstag mit.






Muslimin und Feministin?
Diese Frauen zeigen, dass es möglich ist

Amparo Sánchez ist Unternehmerin. Gabriele Boos-Niazy ist Sozialwissenschaftlerin. Nessrin E. Bensaid ist Rechtsanwältin und Journalistin. Fatima Tahiri schreibt ihre Doktorarbeit. Faeeza Vaid ist die Generaldirektorin einer NGO. Sie sind alle muslimische Frauen. Keine ist unterwürfig. Und alle fordern Gleichberechtigung mit Männern … und mit den anderen Frauen.